Freitag, 30. August 2013

Von Hamburg nach Hamburg

mit der MS Hanseatic 2012 vom 12.09. – 16.09.2012

Hamburg - Hamburg
StepMap Hamburg - Hamburg
Landkarten von Deutschland auf stepmap.de
 


Erlebnis im Rhythmus der Gezeiten lautet das Motto dieser Reise, unsere Route führt von Hamburg, nach Sylt, Amrum und Wilhelmshaven zurück in die Hansestadt. Die Kurztrips der Hapag Lloyd Kreuzfahrten eigenen sich hervorragend, die Schiffe kennenzulernen. Immer wieder werden solche Trips angeboten.
Hier ein Link zu Hapag Lloyd Kreuzfahrten Website: Reise finden - alle Schiffe

Meine Reisestatistik hat sich auf 74 reine Seetage, insgesamt auf 198 Tage auf 15 Reisen erhöht, das ergibt einen Durchschnitt von 13,2 Tage / Reise. (Nicht mitgezählt sind Übernachtungen vorher und Abreisetage sowie Reisen auf anderen Schiffen.)





Mi 12.09.2012 – Hamburg (Pier)  09.00 – 18.30 h
Ab 16.00 h ist Einschiffung am Kreuzfahrtterminal in der Hafencity. Diesmal sind meine Eltern mit von der Partie. Um 17.30 h findet die obligatorische Seenotrettungsübung statt, für uns ungewohnt diesmal im Bistro Lemaire. Gleich im Anschluß gehen wir in die Explorer Lounge zur Zodiaceinweisung. Unsere Kreuzfahrtdirektorin Trixi stellt uns die Reiseleitung und die Konzessionäre vor. Um 18.30 h nimmt die Hanse Kurs auf List / Sylt – Entfernung 163 sm. Zur selben Zeit findet auf dem Pooldeck die Sail away Party statt. Wir geniessen das Auslaufen aus dem Hamburger Hafen, zünftig mit Hanseatic Marsch und Regen. Nach dem Abendessen gehen wir in die Explorer Lounge dort spielt die Festival Band und begleitet die Sängerin Anika Bollmann. Das Wetter bessert sich. Um 21.45 h hält Dr. Rüdiger Voss den Vortrag "Weltkulturerbe Wattenmeer – Die Faszination eines ganz besonderen Ökosystems". SA 06:48 h, SU 19:42 h.  


Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

Do 13.09.2012 – List / Sylt 9.15 – 19.30 h auf Reede
List auf Sylt ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Das Seebad liegt im Norden der Insel Sylt und ist die nördlichste Gemeinde Deutschlands. Daher ist sie Mitglied im Zipfelbund. Der Zipfelbund ist eine gemeinsame Aktion vier deutscher Orte in geographischer "Extremlage": die am nördlichsten gelegene Gemeinde Deutschlands, List auf Sylt, Selfkant im Westen, Oberstdorf im äußersten Süden sowie Görlitz im Osten.

Um ca. 8.30 h fahren wir in das Wattenmeer vor Sylt in Begleitung des Seenotrettungskreuzers Minden. Deutlich sieht man die Sandbänke voraus, wir machen langsame Fahrt. Der Seenotrettungskreuzer fährt zu Demontrationszwecken an den Strand. Trixi kommentiert von der Brücke. Pünktlich kommen wir vor List an, ein Tenderverkehr ist eingerichtet. Die Ausbootung findet über das Amundsendeck statt. Um 11.00 und 16.00 h gibt es die Möglichkeit Zodiacrundfahrten zu machen. An Land gehen wir fast bis zum Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

Die Sonne scheint, auf dem Wasser sind etliche Fischer zu sehen, außerdem haben wir einen schönen Blick auf unsere Hanse. Meine Mutter und ich schlendern durch die Passage und schauen uns die Waren in den kleinen Lädchen an. Als wir herauskommen sitzen Steffen und mein Vater bereits in einer Kneipe in der Sonne. Wir trinken ein Bier und fahren danach wieder zurück zum Schiff. Um 13.00 h ist großes Fischbüffet, wir bekommen zum großen Kamtschatka – Krabbenessen ein Lätzchen um. Um 14.00 h ertönt die Durchsage, daß wir um Routen müssen – Plan B. Wir fahren nach Delfzijl in Holland, weil Sturm aufkommt. Um 19.00h gibt es Abendessen und um 19.30 h heißt es dann Anker hoch, Kurs Delfzijl – Entfernung 134 sm. 

Heute findet der Begrüßungscocktail mit dem Kapitän erst nach dem Abendessen um 21.30 h statt. Trixi stellt unseren "lecker" Kapitän vor. Lecker wie die Holländer sagen, wenn sie etwas gut finden. Kapitän Thilo Natke fährt seit 1993 als Offizier auf der Hanse, seit 1997 als Kapitän und seit 1999 als Stammkapitän. Seine bevorzugten Routen führen in die Eisregionen. 

Kapitän Natke erzählt von den Expeditionsreisen, für die die Hanseatic die Eisklasse hat wie z. B. die Antarktis, die in jedem Jahr angefahren wird. Eines der "Leckerbissen" der Expeditionsschiffe der Hapag Lloyd Kreuzfahrten wie auch der Amazonas, Grönland etc. Außerdem sagt er, daß diesmal mehr als die Hälfte Erstfahrer auf dem Schiff sind. Das morgige Wetter macht uns ein Strich durch die Rechnung, da wären die geplanten Anlandungen auf Wyk auf Föhr sehr fraglich. Die Insulaner hatten sich schon auf uns gefreut, es gibt auch keine Ausweichmöglichkeit an der Deutschen Küste, so wäre die Wahl auf Holland gefallen. Er stellt seine Offiziere vor. Danach bekommt unsere Bekannte den Teller als Auszeichnung für die die 25 Reise auf der Hanseatic. 




Fr. 14.09.2012 Delfzijl / Niederlande 11.00 – 19.00 h Pier
Delfziel ist eine Gemeinde in der Provinz Groningen in den nordöstlichen Niederlanden mit 26.029 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013). Die Küstenorte von Delfzijl liegen an der Mündung der Ems in die Nordsee. Punt van Reide ist eine gut 3 Kilometer lange Landzunge, die den natürliche Abschluss des Dollarts bildet. Der Name Delfzijl setzt sich aus 'zijl' (= Siel, Schleuse) und 'delf' (= der alte Name des Damsterdiep, eines Kanals) zusammen. Die Gemeinde hat eine Fläche von 227,48 km², wovon 94,49 km² mit Wasser bedeckt sind.

9.00 h Durchsage des Kapitäns: Wir hatten eine unruhige Nacht, das wurde erst besser als wir durch die Einmündung geschützt wurden. In 20 min nehmen wir den Lotsen an Bord. Unser Position 53°37’N 6°29’O, auf Backbord liegt Borkum. An Tonne 17 kommt der Lotse. 120°, SO Kurs, 15 Knoten, 15´4-15 m Wassertiefe, 126 sm seit Sylt, 28 sm Restdistanz. Wir erreichen die Pier mit Verspätung um 11.30 h. Wetter: bedeckt, 16°, 16°, 1006 hPa, SW Orkanböen, W6-7, Böen mit 8, 3-4 m Wellen. Auf der Ems ca. 33 sm bis Delfzijl. Der Vortrag über das Wattenmeer wird wiederholt. 11.00 h: Am Freitag gibt es Fisch, Gedichte usw. mit Rüdiger Voss. 12.00 h BBQ auf dem Lemaire Deck mit Sylter Royal. 


13.30 h Abfahrt nach Groningen, die Hapag Lloyd Clubmitglieder fahren mit einem Extrabus. Im Bus gibt es die typischen Honigkuchen. Mir fällt auf, daß die Häuser so gut wie keine Gardinen haben und wenn doch, sind sie meistens offen. Die Fensterbänke sind mit schönen Dekorationen bestückt. In Groningen bekommen wir in einer Café Hooghoudt typisches Fingerfood zu unseren Getränken. Danach machen wir einen Stadtrundgang mit einer sehr hübschen Stadtführerin. Mit unserem Bordfotograf, meinen Eltern und unserer Bekannten erfrischen wir uns in einer anderen urigen Kneipe, bevor es mit dem Bus wieder zurück zum Schiff geht. Um 19.00 h heiß es dann, Leinen los in Richtung Wilhelmhafen – Entfernung 115 sm. Beim Abendessen um 19.00 h Durchsage des Kapitäns: Wir haben Restdünung und Schiebewind. Der Lotse verlässt uns in 1 ½ Stunden. Es gibt eine ruhige Nacht. In der Explorer Lounge findet das Abba Festival statt, Anika und die Festival Band spielen Abba Songs. Während des Konzerts wir der Seegang wieder stärker, die Hanse fängt an zu Stampfen und zu Rollen. Flaschen kippen um, unsere Anika wird ein wenig blass, später kippt sogar unser Drummer um. Von all dem unbeeindruckt, läßt sich der Kapitän seinen Abendsnack schmecken. Als wir die Fahrrinne erreichen und auf Kurs gehen, liegen wir wieder ruhig. Ich scherze, er hätte auch von einer ruhigen Nacht, nicht vom ruhigen Abend gesprochen. Genau, der Kapitän grinst. 


 
Sa 15.09.2012 Wilhelmshaven 8.00 – 18.30 h (Pier)
Wilhelmshaven ist eine kreisfreie Stadt im Nordwesten Deutschlands. Sie liegt an der Nordwestküste des Jadebusens, einer großen Meeresbucht an der Nordsee. Die Stadtgeschichte war seit der Einweihung als "erster deutscher Kriegshafen an der Jade" am 17. Juni 1869 eng mit der Entstehung und Entwicklung der deutschen Marine verbunden.

8.35 h Durchsage Trixi: Sie bitte uns noch um ein wenig Geduld. Dann sagt sie, wie praktisch ist das: Deutsches Schiff, deutscher Hafen, Freigabe des Schiffes durch Zuruf.
Die erste Gruppe geht mit Verspätung auf den Ausflug. Wir haben uns in Wilhelmshaven mit unseren Verwandten verabredet. Steffen und meine Eltern gehen Ihnen entgegen. Wir zeigen ihnen das Schiff und essen zusammen im Marco Polo Restaurant. Es hat ihnen richtig gefallen, sie bleiben bis zur Kaffeezeit. Wir begleiten Sie zur Pier. Um 18.30 h läuft die Hanse aus - Kurs Hamburg Entfernung 127 sm. Auf dem Pool Deck ist Sailaway Party. Nach dem Abendessen gehen wir noch in die Lounge und später müssen die Koffer fertig gepackt sein und bis um 04.00 h vor der Tür stehen.

So 16.09.2012 – Hamburg – 07.00 – 16.00 h
Schon vor 07.00 h erreichen wir den Grasbrook Terminal. Nach dem Frühstück verlassen wir die Hanseatic, diesmal für etwas längere Zeit. 
Diesen kurzen Beitrag hatte ich total vergessen. Meine Dauerbaustelle und unser Not - Heimbüro wegen Wasserschaden im Keller fordern ihren Preis, sämtliche Unterlagen sind im Haus verstreut. Ich mache drei Kreuze, wenn unsere neuen Büromöbel im Oktober geliefert werden und alles wieder seinen normalen Gang nimmt. 

Also Kopf hoch und gelächelt. Laotse sagt: "Neben der edlen Kunst, etwas zu erledigen, gibt es die nicht minder edle, Dinge ungetan zu lassen."

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag 
© Constanze Hoffmann

Kommentare:

  1. Immer wieder leichte Erdbeben in Groningen:
    http://www.juskis-erdbebennews.com/2013/09/leichtes-beben-in-groningen-niederlande.html

    http://www.juskis-erdbebennews.com/2012/08/erdbeben-niederlande.html

    AntwortenLöschen
  2. schöner Artikel, wenn Sie Lust haben veröffentlichen Sie doch auch bei mir unter http://www.kreuzfahrttester.com...
    lg
    Claus Blohm

    AntwortenLöschen